Unser Eulenfang lädt mit seinem historischen Gewölbe zum Feiern und Tagen

Der Eulenfang mit seinem historischen Gewölbe verspricht ein wunderschönes Ambiente für Feierlichkeiten aller Art. Ob Hochzeit, Geburtstagsfeier oder Firmenfest: Der Eulenfang bietet den idealen Rahmen für größere Gruppen und geschlossene Gesellschaften. Als Ort für Tagesfahrten, Vereins-, Firmen- und Familienfeiern bieten wir für bis zu 200 Personen nicht nur einen stilvollen, sondern zugleich auch einzigartigen Raum.

Donnerstags laden wir von Mai bis Oktober ab 17:30 Uhr zum Grill- und Backofenfest in und um den Eulenfang ein. Der große Holzofen und die offene Küche im Eulenfang sorgen für absolute Transparenz und eine besondere Atmosphäre. Speisen und frisch gezapfte Biere kann man sowohl im Eulenfang, als auch im schönen Außenbereich unter alten, großen Kastanien genießen.

Grill- und Backofenfest

Donnerstags von Mai-Oktober...

... verwöhnen wir Sie ab 17:30 Uhr im und um den Eulenfang mit Spezialitäten vom Grill und aus dem Holzbackofen und frisch gezapften regionalen Bieren. Seien Sie unser Gast im urigen Gewölbe des Eulenfangs oder im Biergarten unter alten Kastanienbäumen!

Hochzeit feiern im Eulenfang

Der schönste Tag...

... sollte in einer wunderschönen Location gefeiert werden! Unser Eulenfang ist dank historischem Gewölbe eine sehr beliebte Räumlichkeit für Hochzeitsfeiern. Hier stimmt nicht nur das rustikale, aber feierliche Ambiente, auch unsere köstlichen Speisen und der herzliche Service begeistern unsere Hochzeitsgesellschaften.

Veranstaltungen im Eulenfang

Besuchen Sie uns...

... nicht nur donnerstags zum Grill- und Backofenfest im Eulenfang, sondern zum Beispiel auch zum Ostermarkt im Frühjahr, zum jährlichen Whiskeytasting im Oktober, zum Martinsmarkt im November und weiteren Veranstaltungen im schönen Eulenfang!

Das ist das Besondere am Eulenfang

Das ca. 700 Jahre alte Steinhaus, in dem sich heute der Eulenfang befindet, gehörte einst zu einem großen Hofgut, in dem verschiedene Gewerke untergebracht waren, unter anderem eine Brennerei, eine Molkerei und eine Metzgerei sowie zuletzt eine Wäscherei. Es ist das älteste Haus dieser Art in der Region.

Das Hofgut brannte im Jahr 1888 teilweise nieder, es wurde als Scheune und Lager wieder aufgebaut.

Das Steinhaus mit dem schönen Gewölbe war auch einmal ein Pferdestall, der sogenannte Marstall, wo die edlen Reitpferde der Riedesel Freiherren zu Eisenbach standen. Später wurde er auch als Kuh- und Schweinestall, sowie als Unterstand für Landmaschinen genutzt.

1996 kaufte Hans Schmidt das alte Hofgut und baute das Steinhaus auf der linken Seite mit dem historischen Gewölbe um zu einem einmaligen Veranstaltungsraum und einer Location mit einer schönen rustikalen und doch feierlichen Atmosphäre.